Abenteuerland

Vor drei Tagen hat es noch durchgehen und seit Tagen ununterbrochen geregnet, heute stehe ich kurzer Hose in der prallen Sonne, schwitze vom nichts tun und so geht mein Abenteuer in China weiter.

Ein paar Anekdoten:

Ausrutschen

Taten beim Essen in der vorläufigen Kantine immer einige. Es gibt große Eimer, die die jeder seine Essensreste füllt. Der Weg dorthin war besonders für die weibliche Fraktion mit Absätzen unter den Schuhen eine gefährliche Angelegenheit. Drum hat die Kantine dort nun Matten ausgelegt, damit man nicht mehr so rutscht.

Fernsehen

Die neue Game of Thrones Staffel hat begonnen, selbstverständlich gucken Ausländer in China so was und Arbeitskollegen versorgen sie mit HD Versionen. Wie man das halt so macht, trifft sich also ein Haufen Ausländer mit ein paar Chinesen in einer Bar, um den Beginn der neuen Staffel gebührend zu begehen. Was in meinem Kopf eine eher heruntergekommene Kneipe war, stellte sich als australische Bierbrauerei in nagelneue fünf Sterne Hotel heraus. Wie wir da gelandet sind? Keine Ahnung. Aber es gab Freibier und Essen, dass im Gegensatz zu den üblichen 13-33RMB bei 70 anfing ^^

Scharf

…es Essen ist etwas, an das ich und vor allem mein Magen uns immer noch nicht so richtig gewöhnt haben. Aber zum Glück gibt es auf Arbeit europäische Toiletten.

Putzen

Muss ich hier in der Theorie nicht selber. Dafür gibt es eine Ai (ch. Tante), die auf dem Flur wohnt und der ich Bescheid sagen kann. Womit das Problem an der Sache auch schon gefunden ist. Doch mit tapferer Hilfe von Chinesen habe ich es schließlich doch noch geschafft, nicht nur meine Zimmer putzen, sondern auch meine Bettbezüge wechseln zu lassen.

Arbeit

War diese Woche eher durch Nebenprojekte geprägt, äußerst motivierend.

Und so geht eine weitere Woche zu Ende.