Musik

Mittlerweilebenutze ich vorrangigYouTube, um Musik zu hören.

Früher hab ich iTunes genutzt. Ein sehr angenehm zu nutzendes Programm. Mit der Zeit fing ich allerdings an, mich an der Tatsache zu stören, dass alles ins Apple-eigene Format umgewandelt werden musste und nicht so leicht mit meinen anderen Geräten kompatibel war.

Daraufhin wechselte ich zu WinAmp. Ein Programm, eher zum Verwalten von Musik. Nicht so sehr Usability und schön orientiert, wie iTunes. Dafür mit mehr Features und Kontrolle.

Dann bekam ich guten Internet, wuhu. Damit war es tatsächlich möglich, ein YouTube Video zu gucken und flüssig zu zocken. Es wurde also auf einmal vollkommen okay, YouTube für Musik zu nutzen. Und so fing ich an, beim zocken zunehmend „gaming mixes“ auf YouTube zu hören, statt meine eigene Musiksammlung. Da ich so wie so andauernd auf YouTube bin, um die neuesten Videos zu sehen, wurde Musik auf YouTube immer bequemer.

Schließlich fand ich dann auch ein paar Musiker über YouTube, die mir sehr gefielen, allen vor ran Adrian von Ziegler, schau mal auf seinem Kanal vorbei, lohnt sich. Und letztendlich ist es so bequem, jede erdenkliche Musik gleich spielen zu können. Und ich brauche nicht einmal eine Premium Mitgliedschaft.

 

 

YouTube, der Music-Player von heute,

doch das ist nur die Meinung eines Baums.